HINWEIS ZU COOKIES. Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu nutzen wir für grundlegende Funktionen sogenannte nicht zustimmungspflichtige Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Auf dem Weg zum "Grünen Autohaus" (7):
Mehr als 100.000 KWh Einsparung pro Jahr.

Ein Gastbeitrag von: Christoph Neymeyer, Energieautonom Süd in Meitingen

Christoph Neymeyer berichtet über die Maßnahmen zur Energieeinsparung in unseren Autohäusern

Die umfangreichen Investitionen der Autohaus Langer Gruppe in Energieeffizienz haben sich ausgezahlt: Mehr als 100.000 KWh werden jährlich eingespart.

In den Langer Autohäusern mit angeschlossener AVIA-Großtankstelle hat man das Energiesparen seit dem zweiten Halbjahr 2010 zur Chefsache erklärt. Vor 5 Jahren setzte sich der Inhaber Ulrich Langer das "Grüne Autohaus" und eine jährliche Einsparung von 100.000 KWh als Ziel. Bereits heute kann er die Messlatte noch höher legen, denn im Jahr 2015 werden die Autohäuser in Mertingen und Wertingen inklusive Tankstelle erstmals mit 150.000 KWh Strom vom öffentlichen Netz auskommen. Im Jahr 2010 waren es noch 270.000 KWh.

Diese enorme jährliche Einsparung von 120.000 KWh bzw. 60 Tonnen CO² wurden durch die kontinuierliche Investition in zwei wirtschaftlich lohnende Photovoltaikanlagen mit in Summe ca. 75 KWp sowie in hochwertige LED-Lichttechnik ermöglicht. Durch die Einbindung der Mitarbeiter in Form von Umsetzungsverantwortlichen mit Entscheidungsbefugnis sowie der Übertragung der elektrischen Arbeiten an bewährte Hauselektriker, sicherten sich die Autohäuser den Projekterfolg im Einklang mit dem Tagesgeschäft. Mehrere hundert Leuchten wurden umgebaut in den verschiedenen Bereichen - ohne Störung des Autohausbetriebs.

Die Langer Autohäuser sind dadurch führend in Sachen Umweltverträglichkeit. Dennoch wird das Unternehmen nicht müde und investiert weiter. Nachdem die bisherigen Maßnahmen sich teilweise bereits amortisiert haben, ermöglichen sie die Realisierung von weiteren „grünen“ Investitionen. Aufgrund dieser nachhaltigen Effekte beschleunigt die Unternehmensgruppe ihren Weg zum noch „Grüneren" Autohaus.

Im Herbst 2013 wurde die Fachzeitschrift kfz-Betrieb auf den „grünen“ Unternehmer Langer aufmerksam und veröffentlichte einen 4-seitigen Bericht (Ausgabe Nr. 45 vom 7. November 2013). Dem guten Beispiel und den positiven Erfahrungen Langers folgend, starteten weitere Autohäuser mit der Umrüstung Ihrer stromfressenden Lichttechnik auf sparsame LED-Leuchten in hochwertiger für Unternehmen konzipierter Qualität. Eines dieser Autohäuser befindet sich übrigens auch in Wertingen.


Christoph Neymeyer vertritt die Firma Energieautonom Süd mit Sitz in Meitingen.

 

Bisherige Artikel: